Ein CAM Add-on für QCAD

Eine erste Beta-Version des neuen CAM Add-ons für QCAD ist ab sofort verfügbar: QCAD/CAM.

CAM steht für Computer-Aided Manufacturing und umfasst in der Regel einen Mechanismus zur Erzeugung von Dateien für die Ansteuerung von verschiedenen Arten von Computer numerisch gesteuerten (CNC) Maschinen.

QCAD/CAM fügt CAM Export-Funktionen zu QCAD hinzu. Eine CAD-Zeichnung kann automatisch in ein zuvor konfiguriertes Ausgabeformat wie zum Beispiel das weitverbreitete G-Code-Format exportiert werden. Diese erste Version von QCAD/CAM enthält lediglich eine Konfiguration für G-Code-Ausgabe. Das CAM Add-on kann aber über die leistungsfähige Scriptschnittstelle für nahezu jedes beliebige Format konfiguriert werden.

Wenn Sie unser früheres CAM-Produkt namens CAM Expert in der Vergangenheit verwendet haben, werden Sie einige Merkmale in diesem CAM Add-on wiedererkennen. Das neue CAM Add-on für QCAD ersetzt das ältere CAM Expert.

Wenn Sie an diesem QCAD Add-on interessiert sind, laden Sie bitte eine kostenlose Testversion herunter.

QCAD/CAM gibt es genau wie QCAD für Windows, Mac OS X und Linux Systeme.

Andrew

Der QCAD 3 Eigenschafteneditor

Ein sehr mächtiges, aber oft unterschätztes Werkzeug von QCAD 3 ist der Eigenschafteneditor. Es ist Zeit, diesen in das Rampenlicht zu stellen!

Grundladen zum Eigenschafteneditor

Der Eigenschafteneditor wird nach dem ersten Start von QCAD auf der rechten Seite des Anwendungsfensters angezeigt. Wenn Sie den Eigenschafteneditor nicht sehen, können Sie ihn über das Menü 'Ansicht' - 'Eigenschafteneditor' anzeigen. Wie die meisten anderen Widgets in QCAD, können Sie den Eigenschafteneditor an jeder gewünschten Position andocken, in der Regel irgendwo auf der rechten Seite wie hier gezeigt.

Wie Sie wahrscheinlich erwarten, zeigt der Eigenschafteneditor verschiedene Eigenschaften der selektierten Elemente an und ermöglicht es Ihnen, diese zu ändern. In der Ansicht auf der linken Seite, ist eine Bemassung selektiert und der Eigenschafteneditor zeigt alle Eigenschaften dieses Elementes an.

In diesem Beispiel können wir sehen, dass die Eigenschaft 'Beschriftung' den Wert 'auto' zeigt. Dies bedeutet, dass die Beschriftung der Bemassung nicht explizit festgelegt wurde und daher automatisch berechnet wird. Wir können stattdessen zum Beispiel einen fixen Text als Beschriftung verwenden.

Bemassungsbeschriftungen und Symbole

Bemassungsbeschriftungen enthalten oft spezielle Zeichen (⌀, °, ±, ...), die schwer oder gar nicht auf einer Tastatur zu finden sind.

Ein Rechtsklick in das Textfeld der Beschriftung im Eigenschafteneditor zeigt ein Kontextmenü, das verwendet werden kann, um schnell häufig verwendete Symbole und Formatierungen einzufügen. Natürlich können Sie diese Codes und Symbole auch direkt in das Textfeld eingeben. Der wichtigste Code ist <> (kleiner als, grösser als), um den automatisch gemessenen Wert einzufügen, oft in Verbindung mit einem Symbol oder anderen Text. Zum Beispiel die Eingabe 'R<>' erstellt die Bemassungsbeschriftung 'R7.5', wenn der Radius 7.5 Einheiten misst.

Mehrere Objekte auf einmal ändern

Sie können auch mehrere ausgewählte Elemente auf einmal ändern mit dem Eigenschafteneditor. Um zum Beispiel an allen Beschriftungen aller radialen Bemassungen ein 'R' vorne anzufügen, selektieren Sie einfach alle radialen Bemassungen und geben Sie in der Eigenschaft 'Beschriftung' die Zeichenfolge 'R<>' ein.

Nach Elementtyp filtern

Manchmal kann die Selektion aller radialen Bemassungen eine Herausforderung sein, vor allem in grossen und komplexen Zeichnungen.

Für solche Situationen bietet der Eigenschafteneditor zuoberst einen Elementtypfilter an. Hier können Sie wählen von welchem Elementtyp die Eigenschaften angezeigt werden sollen. Um mit dieser Funktion ein 'R' Präfix an allen radialen Bemassungen hinzuzufügen, können Sie einfach die gesamte Zeichnung selektieren (Selektion - Alles selektieren) und dann den Eigenschafteneditor auf radiale Bemassungen einschränken, indem Sie zuoberst im Eigenschafteneditor 'Radiale Bemassung' auswählen.

Dieser Filter ist auch dann praktisch, wenn Zeichnungen neu organisiert werden müssen. Um alle Textelemente auf einen separaten Layer 'Text' zu verschieben, können Sie einfach die gesamte Zeichnung selektieren, den Filter "Text" im Eigenschafteneditor aktivieren und dann den Layer ändern. Sie können sogar alle ausgewählten Texte direkt auf einen neuen Layer verschieben, indem Sie die Plus-Schaltfläche auf der rechten Seite der Eigenschaft 'Layer' anklicken.

Mit diesen Tips hoffe ich, dass der Eigenschafteneditor in Zukunft noch mehr zu Ihrer Produktivität beiträgt!

Andrew

QCAD 3 Buch

Wie Sie vielleicht bereits bemerkt haben, wurde das offizielle QCAD Buch "QCAD - Eine Einführung in computerunterstütztes Zeichnen (CAD)" aktualisiert, um der neuen Version 3 von QCAD gerecht zu werden.

Auch die Übersetzungen in englisch und französisch sind nun verfügbar. Wenn Sie die QCAD 2 Version des E-Book vor weniger als einem Jahr erworben haben, können Sie das aktualisierte E-Book aus Ihrem Downloadbereich direkt herunterladen.

Wenn Sie beginnen QCAD oder CAD im Allgemeinen zu lernen, ist dieses Buch eine gute Möglichkeit, schnell loszulegen. Das Buch deckt nicht nur die verschiedenen QCAD Werkzeuge und Funktionen ab, sondern erklärt auch Schritt für Schritt die Grundlagen des computerunterstützten Zeichnens vom Anzeigen und Erstellen von Zeichnungen mit Präzisionswerkzeugen und Koordinaten bis hin zu fortgeschrittenen Konzepten wie Layern und Blöcken.

Bitte verwenden Sie unser Forum für Fragen und Anmerkungen zu diesem Angebot.

Andrew

Ein isometrisches Raster für QCAD 3

Isometrische Projektionen werden manchmal in 2D Zeichnungen verwendet, um besser zu veranschaulichen, wie ein Objekt in drei Dimensionen aussieht. Isometrische Projektionen sind relativ einfach zu erstellen, da parallele Kanten parallel bleiben und die Skala entlang aller drei Achsen gleich und konstant ist.

QCAD hat schon seit einiger Zeit ein Werkzeug zum Erstellen von isometrischen Projektionen. In der aktuellen Entwicklerversion von QCAD 3 wurde nun ein isometrisches Raster hinzugefügt, um diese Unterstützung für isometrische Zeichnungen zu ergänzen. Das isometrische Raster ist eine Alternative zum bestehenden orthogonalen Raster und kann über eine Werkzeugleiste ein- und ausgeschaltet werden.

Wenn Sie an einer Zeichnung mit orthographischen und isometrischen Projektionen arbeiten, können auch mehrere Darstellungsfenster aktiviert werden: solche mit orthographischem (regulärem) Raster und andere mit isometrischem Raster.

Auf diese Weise können Sie die orthographischen Projektionen des Objekts in einem Fenster mit orthographischem Raster konstruieren und sie dann in ein anderes Fenster mit isometrischem Raster projektieren. Die Bildschirmansicht oben zeigt eine Zeichnung mit zwei Darstellungsfenstern: eines für die orthographischen Projektionen auf der linken Seite und eines mit isometrischem Raster auf der rechten Seite.

Die Zeichenebene des isometrischen Rasters kann zwischen 'Oben', 'Seite' und 'Vorne' umgeschaltet werden. Diese Einstellung hat einen Einfluss auf die Anzeige des Rasters, das Fadenkreuz und das Verhalten des Orthogonal-Modus beim Zeichnen.

Um die Unterstützung von Zeichnungen mit Zylindern zu verbessern, hat die aktuelle Entwicklerversion von QCAD ausserdem zwei neue Projektionswerkzeuge erhalten, um orthogonale und isometrische Projektionen von Objekten auf Zylinderflächen zu erstellen. In der Abbildung oben wurden alle Kanten der Bohrungen durch Zylinder mit diesen neuen Werkzeugen erstellt.

Update: Eine Snapshop-Release der aktuellen Entwicklerversion von QCAD 3 ist jetzt in Ihrem Downloadbereich verfügbar.

Andrew

QCAD 3 Release - Kommandozeilenwerkzeuge

Die neue QCAD 3 Release enthält nicht nur die QCAD 3 Anwendung, sondern auch drei Kommandozeilenwerkzeuge: dwg2pdf, dwg2svg und dwg2bmp.

Diese drei Kommandozeilenwerkzeuge wandeln Sie Ihre Zeichnungen automatisch in PDF-Dokumente, SVG-Zeichnungen oder Bitmap-Dateien um. Natürlich können Sie Ihre Zeichnungen auch über die Benutzeroberfläche von QCAD konvertieren, aber die Verwendung der Kommandozeilenwerkzeuge ist vor allem dann viel effizienter, wenn Sie eine ganze Reihe von Zeichnungen konvertieren müssen.

Kommandozeilenwerkzeuge werden oft auch in Serverumgebungen verwendet, in denen die Benutzeroberfläche ein Teil einer Internet-Seite ist. So kann zum Beispiel eine Vorschau für eine Zeichnung auf dem Server generiert und im Browser angezeigt werden (z.B. als PNG oder JPEG).

Linux- und Windowsanwender finden die Kommandozeilenwerkzeuge im selben Verzeichnis wie die ausführbare QCAD Datei. Unter Mac OS X sind die Kommandozeilenwerkzeuge im Inneren des QCAD.app Anwendungsbündels untergebracht unter ./Contents/Resources.

Die einfachste Art der Verwendung für alle drei Programme ist das Übergeben einer Datei zur Konvertierung. Die Ausgabedatei wird dann mit dem gleichen Namen, aber entsprechender Dateiendung generiert. Zum Beispiel:

dwg2svg mydrawing.dwg

Dies erstellt die Datei mydrawing.svg.

Verschiedene Kommandozeilenoptionen sind verfügbar, um einen anderen Dateinamen für die Ausgabe zu verwenden oder Details für die Konvertierung zu bestimmen. Um zum Beispiel eine PNG-Datei mit dem Namen preview.png, mit Antialiasing, einem weissen Hintergrund und einer Auflösung von 10 Pixel pro Zeichnungseinheit zu erstellen, verwenden Sie folgenden Befehl:

dwg2bmp -b white -a -r 10 -o preview.png mydrawing.dwg

Eine Liste der unterstützten Argumente kann mit der Option -h angezeigt werden; z. B.:

dwg2bmp -h

Die gleichen Informationen finden Sie auch auf unserer Website unter:

http://www.ribbonsoft.com/de/qcad-documentation/qcad-command-line-tools (englisch)

Andrew

QCAD 3 Release - SVG Unterstützung

Eine der wichtigsten Neuerungen der neuen QCAD 3 Release ist die neue integrierte SVG-Export Funktion. QCAD 3 exportiert Ihre Zeichnungen ins SVG-Format, ohne Qualitätsverlust. QCAD 3 überträgt ausserdem geometrische Informationen mit genauen Koordinaten ins SVG-Format.

Das SVG-Dateiformat hat sich als de-facto-Standard für Vektorgrafiken im Internet durchgesetzt und wird auch häufig in Publikationssystemen wie zum Beispiel im XML-basierten XSL-FO angewandt.

Zeichenwerkzeuge mit SVG-Unterstützung sind in der Regel für Benutzer in der Publikationsbranche optimiert. Das hat zur Folge, dass nicht erwartet wird, dass das Ergebnis genau sein muss, solange es attraktiv aussieht. Genaue technische oder schematische Zeichnungen mit solcher Software zu produzieren ist frustrierend, wenn überhaupt möglich.

Mit QCAD 3, können Sie Ihre genauen CAD-Zeichnungen einfach ins SVG-Format exportieren, zum Beispiel für die Aufnahme in Ihre Publikationen oder zur weiteren Verarbeitung mit einem SVG Editor (wie zum Beispiel Inkscape). Wenn Sie die SVG-Datei zur weiteren Verarbeitung verwenden oder editierbare Texte benötigen, wählen Sie die Option "Geometrie beibehalten" im SVG Export Dialog. Wenn das visuelle Erscheinungsbild der Zeichnung wichtiger ist (z.B. für eine Publikation), wählen Sie den normalen Export-Modus.

Die SVG-Datei oben rechts wurde von der Datei flange.dxf erstellt, und zwar mit der Option "Geometrie beibehalten" (klicken Sie auf die Grafik, um die SVG-Datei anzusehen oder herunterzuladen). Die Datei flange.dxf liegt jeder QCAD 3 Installation bei.

Die SVG-Datei auf der linken Seite hingegen wurde ohne die Option "Geometrie beibehalten" exportiert und wird deshalb genau so dargestellt, wie in der Grafikansicht von QCAD 3. Insbesondere Linienmuster und Texte werden genau in der gleichen Grösse, Position und Form wiedergegeben.

Wenn Sie mit XSL-FO arbeiten, können Sie eine solche SVG-Datei einfach in die Ausgabe einbinden mit dem Tag fo:external-graphic. Und falls Sie sich schon gewundert haben: Ja, die Darstellungen im QCAD Buch wurden natürlich genau auf diese Weise erstellt.

Andrew